Chronologie und technische Daten

Der Fernsehturm Stuttgart

 Chronologie
 10. Juni 1954  Grundsteinlegung
 17. August 1955  Endmontage des Mastes
 23. August 1955  Richtfest
 29. Oktober 1955  Aufnahme des Sendebetriebs
 05. Februar 1956  Eröffnung
 05. Mai 1956  Besuch von Bundespräsident Heuß
 27. Mai 1956  Beginn UKW-Übertragung der Hörfunkprogramme
 30. März 1957  Einmillionster Besucher
 19. November 1959  Auszeichnung mit dem Paul-Bonatz-Architekturpreis
 16. August 1962  Anbringung des Orientierungsrings auf der Aussichtsplattform
 24. Mai 1965  Besuch von Königin Elisabeth II.
 16. Dezember 1965  Umgebaute Antennenanlage geht in Betrieb, Turmhöhe wächst von 211m auf 216,61m
 23. Juni 1969  Zehnmillionster Besucher
 23. Juni 1981  Neue UKW-Antenne wird in Betrieb genommen
 13. Juli 1983  Gasträume werden nach Renovierung und Umbau wiedereröffnet
 25. Juni 1985  Neu konstruierte Reinigungsgondel geht in Betrieb
 18. Dezember 1986  Fernsehturm wird Kulturdenkmal
 1994  Sanierung des Turmschafts und Neuanstrich des Sendemasts
 02. Juli 1999  Eröffnung der neuen Fernsehturmgastronomie
 ab Juli 2001  SWR4-Sommerfeste
 2003  Erneuerung der gesamten Aufzugsanlage
 April–November 2005  Sanierung der Außenverkleidung des Turmkorbs
 30. März 06  25-millionster Besucher wird begrüßt
 10. Mai 09  Neuer Rekord im Treppenlauf: 4 min. 05 sec
 11. Juli 09  100. Geburtstag von Prof. Fritz Leonhardt Fernsehturm erhält den Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“

 

Technische Daten
Baubeginn 10. Juni 1954 – Grundsteinlegung
Feierliche Eröffnung 5. Februar 1956
Gesamtkosten 4,3 Mio. DM (ca. 2,2 Mio. EURO)
Gesamtabmessungen des Turmes Höhe: 217 m, Höhe der großen Plattform: 150 m, Durchmesser Fundamentfuß: 27 m, Durchmesser am Eingang: 10,80 m, Durchmesser ab Korbansatz: 5,04 m, Durchmesser der Plattform: 15,1 m
Baugrund feste, stark kalkhaltige, blaugraue Lias-Schiefertone
Gewicht des Turmes über der Erde: 3.000 Tonnen
Gewicht des Fundaments: 1.500 Tonnen
Wandstärke des Schafts am Eingang: 0,80 m
Wandstärke des Schafts am Korbansatz: 0,19 m
Aufzüge: 5 m/sec Fahrgeschwindigkeit – max. 16 Personen – ca. 36 Sekunden Fahrzeit
Anzahl der Treppenstufen 762
Besucher: 330.000 pro Jahr – 650.000 im Eröffnungsjahr
Baumaterial: 1.430 t Zement, 5.250 m³ Kies und Sand, 340 t Beton-Spannstahl, 680 m³ Holz, 55.000 Stück Klinker, 85.000 Ziegelsteine